Dienstag, 19 März 2013

Am 19. März haben die beiden eidgenössischen Kammern die letzten bestehenden Differenzen bezüglich der neuen Agrarpolitik bereinigt. Hier einige Bemerkungen von Uniterre zu den aktuellsten Entscheiden.
Mittwoch, 06 Februar 2013
Peter Gfeller und Albert Rösti treten aus der Direktion der Schweizer Milchproduzenten (SMP)  zurück. Für Uniterre steht dieses Debakel in direktem Zusammenhang mit dem Verwaltungssystem, das seit einigen Jahren gültig ist, nämlich mit der Segmentierung der Milch in drei Preiskategorien.
Dienstag, 22 Januar 2013
Dieses Motto bestimmte in den vergangenen Jahren das Wachstum im Schweizer Milchmarkt. Die Schweiz positioniert sich zusehends als Billigstanbieter von Ramschkäse in Europa. Und dies, obschon wir Milchbauern die höchsten Produktionsauflagen und Kosten haben. Der "Beobachter" hat dies kürzlich eindrücklich beschrieben: http://www.beobachter.ch/justiz-behoerde/buerger-verwaltung/artikel/subventionen_mit-magerkaese-fett-absahnen/
Montag, 21 Januar 2013
Uniterre, schweizerische Bauerngewerkschaft seit über 60 Jahren, will zu den Fragen der Agrarpolitik, ihre Position mitteilen, bei denen es zwischen den beiden Räten noch zu keiner Einigung gekommen ist. Mitte Januar hat er einen Brief an den Mitglieder der WAK-N geschrieben
Montag, 10 Dezember 2012
Uniterre unterstützt die 1. Teil der Revision des Raumplanungsgesetzes. Nachdem der Gewerbeverand das Referendum im Sommer 2012 ergreift hat, soll die Bevölkerung im März 2013 über diesen Thema abstimmen. Uniterre hat diesen Thema studiert und am 7. Dezember entschieden, die Revision zu unterstützen. Weil die zugunsten der Landwirtschaft ist.
Montag, 03 Dezember 2012
Nach Nationalrat und WAK-S Arbeiten, kommen jetzt die Debatte im Plenum. 2 Debatten sind am 6. und 12. Dezember vorgesehen. Uniterre hofft, dass einige Anpassungen noch möglich sind. Sie können hier die detaillierte Vorschläge finden (Fahne).
Donnerstag, 08 November 2012
Mutlose SMP-Delegierte verschiebe eine Basisbefragung zum Thema Mengensteuerung bis (bestenfalls) zum nächsten Frühling.
Wir sind enttäuscht über das ernüchternde Resultat der SMP-Versammlung. Ohne Rückgrad und völlig mutlos machten die SMP-Delegierten kurzen Prozess mit der Forderung der Basis, eine Befragung aller Milchproduzenten bezüglich Milchmengensteuerung durchzuführen.
Montag, 08 Oktober 2012
Uniterre hat sich in den vergangenen Wochen mit den anderen bäuerlichen Basisorganisationen in Schönbühl getroffen und sich über mögliche Milchmengensteuerungsmodelle ausgetauscht. An den Treffen haben sich  Uniterre, die Bäuerlichen Zentren BZS, NBKS und das BBK, sowie Big-M beteiligt.
Donnerstag, 04 Oktober 2012
Regulierung, nachhaltige Produktion, Respekt der Ressourcen  sind die Basis für eine gerechte Vergütung der  Bauernfamilien.
Am vergangenen 19. und 26. September hat sich der Nationalrat intensiv über das  Paket der AP 2014-17 gekniet. Vor der Debatte im Ständerat ist es möglich eine erste Bilanz zu ziehen.
Montag, 10 September 2012
Die WAK hat am 15 August 2012 Ihren Arbeit erledigt. Mit vielen Entscheiden sind wir nicht einverstanden. Darum haben wir eine detaillierte Fahne publiziert. Diese kann den Arbeit den Mitgliedern des Parlament am 19. September helfen.