Donnerstag, 18 Januar 2018
#

Wir sind jung und aktiv! Aufruf zum 1. Solidaritätstreffen

Bist Jungbäuerin oder Jungbauer, oder einfach interessiert an Fragen rund um die Landwirtschaft und Ernährung?

Dann lasst uns gemeinsam Träume wahrwerden...
von Alternativen zur industriellen Landwirtschaft!
von einer Welt, in der die Bäuerinnen und Bauern immer zahlreicher werden, um selbstbewusst die Versorgung der Bevölkerung mit Hilfe von solidarischen Netzwerken zu organisieren!

Initiativen erfolgreich umsetzen, bekannt werden und durch Austausch das Wissen weitergegeben.

Dass der Zusammenhalt uns Stärke gibt, wir uns verbünden, damit wir wahrgenommen werden?


Uniterre macht folgenden Vorschlag:
-> Gründung von neunen Gruppen

Themen
-> Alles was euch am Herzen liegt! Hofübergabe, Saatgut, Gemeingüter etc.

Treffen
-> Die Beteiligten organisieren sich später, so wie es ihnen passt

Rolle von Uniterre
-> z.B. Vermittlerin, Sichtbarkeit, Begleitung, Kontakte, Vernetzung



Das 1. Treffen der Jungen
Donnerstag, den 18. Januar 2018, 20:00 Uhr, Büro von Uniterre, av. du Grammont 9, Lausanne.

Junge Nicht-Bäuerinnen und Bauern sind natürlich ebenfalls Willkommen!


« Suchen wir das, was uns vereint! Organisieren wir den Raum für das Gemeinsame - das stärkt unseren Kampf. »

Auszug aus der politischen Erklärung des internationalen Treffens der Jeunesse en lutte - femmes de Kobane


Anmeldung: Berthe Darras – b.darras@uniterre.ch – 079 904 63 74


> Flyer herunterladen


Mittwoch, 15 November 2017
#

Bist Jungbäuerin oder Jungbauer, oder einfach interessiert an Fragen rund um die Landwirtschaft und Ernährung?

Dann lasst uns gemeinsam Träume wahrwerden...
von Alternativen zur industriellen Landwirtschaft!
von einer Welt, in der die Bäuerinnen und Bauern immer zahlreicher werden, um selbstbewusst die Versorgung der Bevölkerung mit Hilfe von solidarischen Netzwerken zu organisieren!

Initiativen erfolgreich umsetzen, bekannt werden und durch Austausch das Wissen weitergegeben.

Dass der Zusammenhalt uns Stärke gibt, wir uns verbünden, damit wir wahrgenommen werden?


Uniterre macht folgenden Vorschlag:
-> Gründung von neunen Gruppen

Themen
-> Alles was euch am Herzen liegt! Hofübergabe, Saatgut, Gemeingüter etc.

Treffen
-> Die Beteiligten organisieren sich später, so wie es ihnen passt

Rolle von Uniterre
-> z.B. Vermittlerin, Sichtbarkeit, Begleitung, Kontakte, Vernetzung



Das 1. Treffen der Jungen
Donnerstag, den 18. Januar 2018, 20:00 Uhr, Büro von Uniterre, av. du Grammont 9, Lausanne.

Junge Nicht-Bäuerinnen und Bauern sind natürlich ebenfalls Willkommen!


« Suchen wir das, was uns vereint! Organisieren wir den Raum für das Gemeinsame - das stärkt unseren Kampf. »

Auszug aus der politischen Erklärung des internationalen Treffens der Jeunesse en lutte - femmes de Kobane


Anmeldung: Berthe Darras – b.darras@uniterre.ch – 079 904 63 74


> Flyer herunterladen


Freitag, 24 März 2017
Die Ferme de la Touvière ist bei Genfer Musikliebhabern bekannt und beliebt: Hier fand während über 25 Jahren das Festival Amadeus statt. Der Hof liegt bei Carre d'Aval nahe bei Genf und zählt rund 50 ha, davon ist ein Teil Pachtland. Seit mehreren Generationen lebt hier die Familie Corthay. Ab 2014 hat der Hof indessen eine tief greifende Veränderung durchgemacht. Weil Sohn Mathias den Hof mit rund dreissig Jahren verlässt, beschliesst Alexis (der Vater), der das Rentenalter erreicht, mit grosser Offenheit, den Betrieb an eine Equipe von acht jungen Bewirtschaftern/ innen zu verpachten. Eine Übergabe, welche im Zeichen der Veränderung stattfindet.
Freitag, 03 Februar 2017
Der Zugang zum Land ist ein umfangreiches Thema. Am 19. Dezember 2016 haben sich rund vierzig Personen in der Cafeteria der Universität Neuenburg getroffen, um darüber zu debattieren. Die Teilnehmenden sind aus der ganzen Schweiz angereist, sogar aus dem Tessin.
Donnerstag, 26 Januar 2017
Letzten September war eine Delegation von La Via Campesina in Genf, um den Organen der UNO ihre Forderungen zu überbringen. Wir haben diese Gelegenheit genutzt für ein Gespräch mit Diego Monton, Mitglied der einheimischen Bauernorganisation von Argentinien und der lateinamerikanischen Koordination von La Via Campesina sowie mit Sandra Moreno von der Landarbeitergewerkschaft Andalusien (SOC), die ihrerseits Mitglied der andalusischen Arbeitergewerkschaft (SAT) und von la Via Campesina ist.
Freitag, 19 August 2016
Der Zugang zu Land ist ein ernst zu nehmendes Problem. Es reicht nicht, Landwirtschaftszonen zu schützen, um eine regionale, umweltfreundliche und gesunde Landwirtschaft zu erhalten. Das Land muss auch verteilt und faire Arbeitsbedingungen garantiert werden.
Mittwoch, 11 Januar 2012
Plattform "Wer sucht Land? - Wer bietet Land oder Bauernbetriebe an?" (Januar 2012)
An der letzten Sitzung der Kommission "Zugang zum Land-Jungbauern und -Bäuerinnen " haben wir beschlossen, dass die Uniterre Website Platz für diese Themen gibt.
Donnerstag, 03 November 2011
21. bis 26. November 2011, politische und gewerkschaftliche Bildung für Junge.
Organisiert von der Europäischen Koordination Via Campesina. Ort : Strassburg
>invitation et objectifs>programme provisoire
Plateforme des jeunes de La Coordination Européenne Via CampesinaCourant 2010 et 2011, les jeunes ont travaillé sur l'analyse des problématiques rencontrées par les jeunes et proposent des revendications. >lire le texte
Sonntag, 09 Oktober 2011
Samstag 5. November 2011. 10.00/10.30 bis 16.00. 
Tagung deutsch/französisch
Ziel dieser Tagung: Informationen Austauch! Über die Situation in der Schweiz. Welche Probleme, Möglichkeiten, usw. (praktisch, juristisch, finanziel, politisch, ...). Perspektive für 2012.
Bis jetzt ist dieses Thema auf dem Netz nur auf französisch   >website fr