Samstag, 17 April 2010
Medienmitteilung- 17. April 2010
Kampf dem Kulturlandverlust - hier und überall!
Wir Bäuerinnen und Bauern der Gewerkschaft Uniterre feiern heute den internationalen Bauernkampftag. Eigentlich ist das kein Grund zum Feiern: Am 17. April 1996 hat die brasilianische Militärpolizei neunzehn landlose Bäuerinnen und Bauern ermordet, die auf der Suche nach einer Lebensgrundlage ein Stück Land besetzt hatten.
Freitag, 11 September 2009
Ab heute abend ist der Bauernaufstand in der Schweiz ausgerufen
Sie wissen, dass die französischen Milchproduzenten am 10. September in einen Milchstreik getreten sind. Ihre deutschen und belgischen Kollegen folgen diesem Aufruf.
Montag, 18 Mai 2009
Aktion in Pringy anlässlich der Vorstandssitzung des Freiburger Milchverbandes. Ungefähr 200 Milchproduzenten haben den Vorstand bis um 2 Uhr am Morgen zurückgehalten, um ein schriftliches Engagement zu bekommen, dass die Beschlüsse der Delegiertenversammlung vom 3. April betreffend Mehrmengen auch umgesetzt werden. Der Vorstand hat sich unglaublicherweise nicht an diese Beschlüsse gehalten und hat noch am 14. Mai weitere Verträge mit zusätzlichen Mehrmengen verschickt.
Mittwoch, 29 April 2009
Am Tag vor dem Ende der Milchkontingentierung warnt  Uniterre von den potentiellen Entwicklungen...
Der ideale Milchbetrieb der Grossverteiler ... weit enfernt vom Marketingbild mit « Heidi, schönen Blumen und glücklichen Tieren »Europaweiter Aktionstag von Uniterre und dem European Milk Board
Freitag, 17 April 2009
AktionsTag 2009
"Wir brechen das Tabu! Produzentenpreise, Konsumentenpreise"
>Flyer
Freitag, 13 März 2009
Aufruf (pdf)
Bäuerliche KundgebungFreitag 13. März 2009, von 11h bis 12h30 in Bernvor dem Bundesamt für Landwirtschaft (Mattenhofstrasse 5)
Bringt bitte einige Milchpackungen mit !Butter- und Milchpulverberge... !Wo liegt die Verantwortung ? Wir fordern Antworten !
Freitag, 01 Februar 2008
In der Schweiz und in Europa: Ein fairer Milchpreis für Alle!
Für einen fairen Milchpreis « 1 Fr pro Liter Milch für den Bauern » schliessen sich « Faironika, Justine, Onestina und Giustina » der europäischen Kuhherde für einen fairen Milchpreis an.